Schlagwörter

, , , , , ,

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

natürlich ist das thema ‚frauenquote‘ nicht so wichtig, globalbetrachtet. kriege sind viel gravierender, seuchen und hunger ebenso. darüber sollte man reden und nicht über so weinerliches banales zeug wie eine frauenquote…als wenn wir sonst keine probleme hätten.

haben wir auch nicht. im grunde läuft all das, was weltweit an problemen sich anhäuft auf einen punkt hinaus. natürlich nicht auf den punkt ‚frauenquote‘, auch nicht auf den der gleichberechtigung. aber doch auf: respekt!

synonyme für respekt sind: anerkennung, wertschätzung, rücksicht.

würde das jeder einzelne jedem anderen seiner mitlebewesen gegenüber an den tag legen, hätten wir alle probleme nicht. kriege wären nicht notwendig – das muß ich kaum erklären; hunger nicht länger ein chronischer zustand für millionen menschen. aber auch seuchen hätten keine chance. denn ganz häufig kommt es zu seuchen, weil sich betroffende nicht wagen, ihre infektion mitzuteilen aufgrund von zu erwartender mißhandlung (wie auch immer die aussieht) – und dieses ist die perfekte grundlage für massenverbreitung.

respekt scheint keine menschliche eigenschaft zu sein. sehr bedauerlich. vor allem, weil wir doch alle so tun, als ob.

Werbeanzeigen