Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

ich hab das glück, bei meiner arbeit radio hören zu können. und ich hab ne tageszeitung. dann noch manchmal den spiegel, in urlaubsnähe die zeit und unregelmäßig online-news. ich bin wohlversorgt mit nachrichten. oder überversorgt. diese woche kam es mir so vor. voll mit meinem eigenen kram und sehr genervt dadurch stand ich am ende der woche da, mit meinem stapel zeitungen, ungelesen bis auf die letzte seite, die tratsch und klatsch enthält, mit dem im hintergrund laufendem radio und einer großen leere im kopf. kein thema. nix. und dabei iss da doch der blog, immer sonntags, die übrigbleibsel der woche. war aber nix übriggeblieben.

her mit dem stapel, da wird sich was finden.

boko haram zerstört stadt. küssende lesben, die aus nem wiener cafe fliegen. die abkopplung der schweizer franken vom euro und die folgen für viele ruhrgebietsstädte. pseudogrüne woche. echt, themen genug.

die leere blieb. keine worte für boko haram. die lesben waren sprachlich so gewandt und die cafe-besitzer so doof, da mußte ich nix mehr zu sagen. für wirtschaft weiß ich zu wenig und der platz wäre zu klein gewesen. und zur günen woche: ich war, statt zu demonstrieren zeitgleich shoppen; ich hab mich gefreut, daß leute demonstrieren waren, aber für mich fand ich es besser: dazu doch einfach mal die klappe halten. schamesschweigen.

dann fielen mir die muslimischen mahnwachen für meinungsfreiheit am freitag bundesweit vor pressehäusern ein. und nebenbei hatte ich im radio gehört, wie passanten in köln befragt wurden, wie sie das finden. einem war aufgefallen, daß da keine frauen bei waren. ha!, dachte sich der sender…und ich auch. die mahnwachen-beteiligten darauf angesprochen sagten dazu: ja, stimmt, wüßten sie jetzt auch nicht, die frauen hatten wohl zu tun, aber beim nächsten mal sind sie bestimmt dabei…und ich weiß nicht, was der sender dachte, aber ich dachte wieder: ha! und sofort ging meine erklärungsmaschinerie los, was wohl der grund war. möglichkeit 1: die männer schätzten die aktion als nicht ungefährlich ein und wollten die frauen schützen. lobenswerter ansatz in ansätzen, blöd nur, daß frauen keinen schutz brauchen und dann stehen die muslimischen männer gleich wieder als machos da…möglichkeit 2: lag vielleicht am freitagsgebet; die aktionen starteten ja nach dem mittagsgebet und da frauen hochoffiziell davon befreit sind, die mosche zum gebet aufzusuchen – sie können das gebet dann zu hause erledigen – spricht es dafür, daß sie vielleicht wirklich zu tun hatten…bis zu möglichkeit 3 ist mein genervtes leeres gehirn nicht gekommen…bis heute abend:

thema wieder hervorgekramt, ein bißchen drüber geredet, wieder weggeschoben, im hinterkopf garen lassen…irgendwie auf eine erweiterung von ha! gewartet. ein bißchen recherche hat ha! in luft aufgelöst. köln war ziemlich ne ausnahme, münchen noch ne halbe dazu (da waren zwar frauen bei, aber nicht so richtig beim aktiven teil). ansonsten waren zahlreiche muslimische frauen aktiv und im vordergrund. es war gar nicht so schwer, das rauszufinden, es gibt genug offizielle fotos.

nachrichten nur so nebenbei ist mist. man darf eigentlich nix ungeprüft lassen. aber wer macht das schon? ich werde zumindest nicht so schnell vergessen, daß ich es müßte.

Advertisements