die erste wahl 2017 für deutschland. saarland. ich weiß da nur wenig drüber, zuallererst fällt mir oskar lafontaine ein, der ja da irgendwie hingehört, zuerst für die spd, (für die er von 85 bis 95, also krasse 13 jahre, ministerpräsident war), jetzt für die linke.

als zweites fällt mir die ministerpräsidentin (cdu) ein, die wahlkampfauftritte türkischer politiker rigoros verboten hatte – obwohl gar keiner kommen wollte.

gewonnen hat die cdu, mit anstieg und nicht lafontaine, der sogar verloren hat.

verloren haben auch die grünen, die sind raus, die piraten, die sind sogar eher weg als raus – und die spd – zwar nur minimal, aber trotzdem. wie kann das eigentlich sein, bei hundert prozent zustimmung für st.martin? paralleluniversum? da wirds bestimmt viel zu analysieren geben – ich empfehle an dieser stelle martin schulz bei twitter – ist aber eher was zum abgewöhnen – die fans unter Euch sollten sich das besser sparen…ist zwar lustig, aber nicht schön…

die frage bleibt aber auch, warum die linke verloren hat, gerade mit lafontaine. ich fürchte aber, ich bin zu müde, seiner frau bei anne will zuzuhören. das klingt jetzt ein wenig herablassend – ist gar nicht so gemeint, schon gar nicht persönlich – ich finds allgemein sehr mühselig, politikern bei der analyse ihrer wahl oder nichtwahl zuzuhören – schröder war da bei seiner abwahl echt nur der höhepunkt von realsatire, aber selbst gemäßigter kann ich dem nix abgewinnen

und dann war da noch die afd – ich freue mich über die einstelligkeit, wobei mir eine eins als ergebnis weit lieber gewesen wäre.

ob die ministerpräsidentin jetzt glaubt sie hätte gewonnen und die afd keine zweistelligkeit erreicht, weil sie so rigoros gegen erdogan war? auch das könnte ich wohl bei frau will erfahren…

am meisten freue ich mich aber überdie wahlbeteiligung – ich hoffe, das ist noch steigerungsfähig!!

 

Advertisements